Ochsenweg von Viborg nach Jelling, 7 Tage

Großartige Natur und faszinierende Geschichte machen den Ochsenweg

zu einem ganz besonderen Wandererlebnis. Die Route führt entlang des jütländischen Höhenrückens von der Domstadt Viborg bis nach Jelling – früher die Stadt der Könige. Beides sind historische Höhepunkte auf der uralten und geschichtsträchtigenNord-Süd-Passage. Auf Ihrer Wanderung über Hügel und durch Täler, Wiesen und Felder, durch Heidegebiete und Wälder, vorbei an Flüssen und Seen, erleben Sie einige der schönsten Landschaften Dänemarks. Unterwegs übernachten Sie in Gasthöfen, Hotels und Bed and Breakfasts. Während Sie die Wanderetappen in vollen Zügen genießen, wird Ihr Gepäck zur nächsten Unterkunft gebracht.

 

  •  Genießen Sie die Wanderung, während Ihr Gepäck für Sie zur nächstenUnterkunft transportiert wird

 

  • Entdecken Sie die wunderschönen Heidelandschaften südlich von Viborg

 

  • Erleben Sie die Natur auf der uralten Reiseroute entlang des jütländischen Höhenrückens und der Wasserscheide

 

  • Die Route verläuft ganz nah der Quellen der Skjern Å und der Gudenå, zwei der bedeutendsten Flüsse Dänemarks

 

  • Der Ochsenweg führt Sie durch die faszinierenden Ebenen von Sepstrup und Vrads Sande mit Sanddünen und Seen, Heidekraut und Wacholderbüschen

 

  • Erleben Sie Jelling, die alte Stadt der Könige, mit der schönen, restaurierten Kirche, den weltberühmten Runensteinen und den beiden Hügelgräbern.

Tag 1: Ankunft in Viborg

Die Tour beginnt in Viborg. Der Anreisezeitpunkt ist beliebig. Geben Sie jedoch bitte in der Unterkunft Bescheid, falls Sie erst nach 19 Uhr ankommen. Sollten Sie schon etwas früher in Viborg eintreffen, empfehlen wir Ihnen einen Stadtbummel. Es lohnt sich, die berühmte Domkirche zu besuchen und die Atmosphäre in den Straßen und alten Gässchen der Stadt zu erleben. Übernachtung in Viborg (-/-/-)

 

Tag 2: Von Viborg nach Hald

Sanft und beschaulich führt der Ochsenweg aus der Stadt heraus und durch die Heideplantage Viborg Hedeplantage. Die Wanderung geht zum Gutshof Hald Hovedgård - heute eine Herberge - am Hald See. Der See und die Umgebung stehen unter Naturschutz und bieten wunderschöne Wandermöglichkeiten. Die Länge der Etappe beträgt ca. 14 km. Übernachtung in Hald. (F/-/A)

 

Tag 3: Von Hald zur Ulvedal Plantage

Die Route des heutigen Tages ist geprägt von Heidelandschaften. Von Hald führt der Weg durch die Dollerup Hügel (Dollerup Bakker) auf der westlichen Seite des Sees, von wo aus man eine fantastische Aussicht über See und Umgebung hat. Danach führt der Weg durch die Havredal Plantage.

In der dahinterliegenden Ulvedal Plantage gibt es an mehreren Stellen Reste gepflasterter Hohlwege zu entdecken. Die Etappe endet zwischen der Ulvedal und der Stendal Plantage (ca. 17 km). Transfer zum Hotel. (F/-/A)

 

Tag 4: Von der Ulvedal Plantage zum Bølling See

Nach dem Frühstück werden Sie zur selben Stelle am Ulvedalvej zurückgebracht, an welcher Sie tags zuvor abgeholt wurden. Die heutige Wanderstrecke ist lang. Wenn Sie möchten, können Sie die Etappe um 6 km abkürzen, indem Sie sich stattdessen an der Ravnholt Plantage/Sdr. Knudstrup absetzen lassen

Übernachtung am Bølling See. Die Etappenlänge beträgt zwischen 19 und 25 km (die Route kann durch den Transfer am Morgen um 6 km abgekürzt werden). (F/-/A)

 

Tag 5: Vom Bølling See nach Vrads

Die heutige Wanderung führt um den südlichen Teil des Bølling See

Die Route führt am Fluss Funder Å vorbei und durch die hügelige Landschaft von Vrads Sande. Die Etappe endet im Gebiet der Tingdalseen (Tingdalsøerne), die für ihr kristallklares Wasser und die seltene Flora darum herum bekannt sind. Die Unterbringung erfolgt in einem der wunderschön gelegenen B&B´s in der Nähe von Vrads. (ca. 24-27 Tageskilometer) (F/-/A)

 

Tag 6: Von Vrads zum Rørbæk See

Von Vrads und den Tingdalseen aus führt der Ochsenweg südwärts in die Ortschaft Nørre Snede. In der Kirche des Ortes steht ein berühmtes Granittaufbecken, das schon in Berlin und New York ausgestellt wurde. Die Etappe endet unmittelbar südlich des Sees. Übernachtung am Rørbæk See. (ca. 22-24 km) (F/-/A)

 

Tag 7: Vom Rørbæk See nach Jelling

Die malerische Route schlängelt sich durch die einsame Landschaft aus Wald, Ackerland und Heide.

Unterwegs kommt man am Margarethen-Deich (Margrethe-diget), einem niedrigen Erdwall, vorbei.

Ihre Wanderung endet in der alten Königsstadt Jelling. Hier können Sie die berühmten Runensteine von Jelling bestaunen. Sie gelten als die bedeutendsten europäischen Monumente aus der Wikingerzeit und stehen auf der Liste des UNESCO-Welterbes.  Möchten Sie sich für die Besichtigung Jellings und für Ihre Heimreise noch etwas mehr Zeit nehmen, so empfiehlt Ihnen Vagabond Tours die Buchung einer Extraübernachtung vor Ort. (Siehe unter „Leistungen und Preise“) (ca. 23 km) (F/-/)

Das Tagesprogramm ist auf der Grundlage der neuesten Informationen erstellt. Wir behalten uns das Recht auf eventuelle Änderungen vor.

Übernachtung

Die Wanderung führt jeden Tag zu einer neuen Unterkunft. Übernachtet wird im Doppelzimmer in lokalen Hotels, Gasthöfen oder Bed and Breakfasts (B&B). Einzelzimmer können gegen einen Zuschlag gebucht werden.

Der Ochsenweg führt durch dünnbesiedeltes Gebiet und sehr kleine Ortschaften. Daher gibt es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten direkt an der eigentlichen Route und Sie müssen oft etwas vom Ochsenweg abweichen, um zu Ihrer Unterkunft zu gelangen. Daraus resultieren in einigen Etappenbeschreibungen zwei Entfernungsangaben, die abhängig davon sind, wo man die Route verlässt bzw. in welcher Unterkunft übernachtet wird.

Der Standard der einzelnen Unterkünfte kann variieren, da es sich um eine Kombination verschiedener Kategorien handelt – Hotel, Gasthof oder Bed and Breakfast. Einige bieten Zimmer mit eigenem Bad und WC, während andere gemeinschaftliche Sanitäreinrichtungen haben. Allen gemein ist jedoch die hervorragende Bewirtung und das Bemühen der Gastgeber, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Verpflegung

Mit Ausnahme des Abendessens am Anreisetag (Tag 1) beinhaltet die Tour durchgehend Halbpension. Für die Verpflegung tagsüber ist selbst zu sorgen, es können jedoch an den Übernachtungsorten Lunchpakete bestellt werden (bitte denken Sie daran, der Küche schon am Vorabend Bescheid zu geben).

In den einzelnen Etappenbeschreibungen ist angegeben, welche Mahlzeiten im Preis enthalten sind (Frühstück/Mittagessen/Abendessen).

 

Die Wanderungen

Die Länge der Tagesetappen liegt zwischen 14 und 27 km.

In den einzelnen Beschreibungen der Etappen ist die jeweilige Länge angegeben. Dies sind jedoch nur ungefähre Angaben, da die Streckenlänge, abhängig vom gebuchten Übernachtungsort, variieren kann.

Wir sorgen für den Transport Ihres Gepäcks. Das bedeutet, dass Sie nur einen kleinen Rucksack mit den notwendigsten Dingen wie Marschverpflegung und Wasserflasche, Regenkleidung, Kamera o.Ä. auf Ihre Wanderung mitzunehmen brauchen.

 

An- und Abreise

Die Tour beginnt in Viborg. Für die Anreise nach Viborg (im eigenen Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln) ist man selbst verantwortlich.

Tourenstart: in Viborg. Der Beginn der Wanderung kann an jedem beliebigen Wochentag erfolgen. Der erste Tag dient ausschließlich der Anreise und beinhaltet daher keine Wanderetappe. Für Fahrplaninformation siehe www.rejseplanen.dk

Die Tour endet in Jelling (nach etwa 23 km Etappenwanderung). Es gibt Zug- und Busverbindungen ab Jelling. Siehe www.rejseplanen.dk Es bietet sich an, den Aufenthalt in Jelling um eine Nacht zu verlängern.

 

Der Ochsenweg

Ochsenweg ist nur eine von vielen Bezeichnungen für die traditionsreiche Hauptverkehrsader, welche vom Norden Jütlands über Viborg bis nach Hamburg führt. Es ist einer der ältesten, überhaupt bekannten Wege Dänemarks und wurde ursprünglich unter anderem auch Heerweg, Alter Viborgweg oder Königsweg genannt. Es gab drei Stellen, an denen man den Limfjord überqueren konnte: bei den Wikingerburgen bei Aggersund, bei Nibe und bei Nørre Sundby. Von Viborg aus ging es dann weiter über Nørre Snede, Randbøl, Vejen, Vojens und Rødekro bis nach Flensburg. Dieser Teil der Strecke führt entlang des jütländischen Höhenrückens, welcher gleichzeitig auch eine Wasserscheide ist. Da die Flüsse von hier, ihren Quellen entspringend, entweder nach Osten oder nach Westen abfließen, hatten die Reisenden keine großen Wasserläufe zu überwinden. Der Ochsenweg war in alter Zeit nicht ein Weg, sondern bestand aus vielen kleineren Routen, die sich trafen, wenn es Flüsse zu überqueren galt. Davon zeugen die noch heute erhaltenen Steinbrücken über die Immervad Å und die Gejlå oder die Povlsbrücke (Povlsbro) an der Bjerndrup Å.

Auf dem Ochsenweg wurden über die Jahrhunderte hinweg Viehherden von Jütland und Fünen auf die Märkte nach Hamburg und sogar bis nach Holland getrieben. Entlang der Route wurden königlich privilegierte Gasthöfe errichtet, sodass die Viehtreiber und andere Reisende eine Nachtstatt hatten und sowohl sich, als auch das Vieh versorgen konnten. Für die Tiere wurden kreisrunde Pferche errichtet, welche durch Erdwälle und Flechtzäune abgegrenzt wurden.

Damals entsprach die Länge eines Tagessmarsches etwa 30-40 km, weswegen auch die Gasthöfe in entsprechendem Abstand errichtet wurden.

Ab dem Mittelalter wurde der Ochsenweg auch von Pilgern auf ihrem Weg zu den heiligen Wallfahrtstätten Südeuropas benutzt. Zu den längsten und wichtigsten zählten sicherlich der Weg nach Rom und nach Santiago de Compostela im heutigen Spanien. Auch Pilger aus Island und Norwegen folgten dem Weg über den jütländischen Höhenrücken.

Heutzutage besteht der Ochsenweg aus einer einzigen Route. Diese verläuft durch dieselben schönen Gebiete Jütlands und durch viele der gleichen Ortschaften wie die historische Route. Man wandert durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft, die aus Hügeln und Tälern, Flüssen und Seen, aus Moorgebieten, Wiesen und Wäldern besteht. Im August und September kann man u.a. bei Dollerup, Grathe Hede und Vrads Sande das violett blühende Heidekraut in den ausgedehnten Heidelandschaften erleben. Sie sind der Lebensraum für unzählige Arten von Grashüpfern, Schmetterlingen und Bienen, die den schmackhaften Heidehonig einsammeln.

Leistungen und Preise

Im Preis enthalten sind:

  • Übernachtung im Hotel, Gasthof oder Bed and Breakfast
  • Frühstück an allen Tagen
  • 5x Abendessen
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften (1 Stück pro Person, max. 15 kg)
  • Wanderkarten (1 Set pro Paar/Gruppe)
  • Informationen, Empfehlungen und praktische Tipps
  • Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung
  • Beitrag zum Reisegarantiefonds

 

Nicht im Preis enthalten sind:

  • Anreise nach Viborg
  • Rückreise von Jelling
  • Mittagessen
  • 1x Abendessen (Tag 1)
  • Getränke
  • Extra-Set Wanderkarten (kann bestellt werden; Preis: 200 DKK)
  • Ggf. Zuschlag für Einzelzimmer (kann gebucht werden; Preis: 1300 DKK pro Person)
  • Gepäckzuschlag für Alleinreisende: 450 DKK
  • Ggf. Zuschlag für Übernachtung in Jelling (empfehlenswert): für Doppelzimmer    750 DKK pro Person, für Einzelzimmer 900 DKK, beide mit Halbpension
  • Ggf. Reiserücktrittsversicherung (kann für 6% des Gesamtpreises abgeschlossen werden)
  • Buchungsgebühr 145 DKK

Toureninformation

  • Ledige pladser
  • Individuelle Touren (24HAER-3)
  • Dauer: 7 Tage
  • Reisetermin: wahlfrei zwischen 01.04. und 31.10.
  • Schwierigkeitsgrad:1-2
  • Komfortgrad Unterkunft: 2-3
  • Wanderung mit Gepäcktransport. Preis pro Person bei zwei Teilnehmern. Zuschlag für Alleinreisende.

Kr. 4.800


Book



Object reference not set to an instance of an object.